Verein zur Unterstützung von Wachkoma-Patienten
Rabattverträge
http://www.wachkoma-hilden.de/rabattvertraege.html

© 2015 Verein zur Unterstützung von Wachkoma-Patienten

Rabattverträge

Was sind eigentlich Rabattverträge und was soll damit erreicht werden ?

Der Name sagt es schon; es gibt Rabatte auf Dinge des Bedarfs. Doch diese Rabatte gibt es nicht für Mitglieder, also den Kranken, sondern es gibt sie für Lieferanten für Hilfsmittel.  Eigentlich eine gute Sache sollte man meinen, würden dadurch doch womöglich Hilfsmittel preiswerter.

Doch weit gefehlt. Hier wird ein Wettbewerb erzeugt, welcher weder für das Gesundheitssystem und schon gar nicht für die Mitglieder einen Vorteil bedeuten. Hier wird “Preisdumping auf höchstem Niveau” zum Vorteile der Kassen erzielt.  Beispiel; Benötigt wird ein Rollstuhl. Angebote brauchen nicht mehr eingeholt werden. Die Kassen kennen den “Preiswertesten Anbieter”. Dieser erhält den Zuschlag. Qualität und Service bleiben dabei auf der Strecke. Die Kassen haben eine Preisvorteil, die Mitglieder können es “ausbaden”. Reklamationen oder Reparaturen werden endlos lange hinausgeschoben oder nicht ausgeführt.

Geschieht dies alles nach dem Motto; Jedes Problem löst sich von ganz allein. Man muss nur lang genug warten ? Rabattverträge ja, aber nur wenn sie Allen zugute kommt. Immer nur fordern kann jeder, beweisen das man auch mit weniger auskommen kann, scheint den Kassen abhanden gekommen zu sein. Es sind nicht die Betroffenen, welche die Kosten im Gesundheitswesen in die Höhe treiben, es sind Verträge, Abkommen und Mauscheleien innerhalb des Systems. Beweise gäbe es dafür ausreichend. Man könnte Milliarden jährlich einsparen, würde hier der Hebel angesetzt und nicht nur immer der Beitragssatz erhöht.

Es ist an der Zeit, dieses zu ändern.